Skip to content
REFERENZBEISPIEL WerkzeugMAschinen-hersteller

Optimierte Feinplanung
bei einem Werkzeugmaschinen-Hersteller

optimierte-feinplanung-werkzeugmaschinen-hersteller

© Parilov – stock.adobe.com

DER KUNDE

Weltmarktführender Werkzeugmaschinen-Hersteller

Der Kun­de ist ein tra­di­ti­ons­rei­ches Un­ter­neh­men im Werk­zeug­ma­schi­nen­bau. Am zen­tra­len Pro­duk­ti­ons­stand­ort wer­den so­wohl Stan­dard­ma­schi­nen als auch kun­den­spe­zi­fi­sche Son­der­ma­schi­nen pro­du­ziert und aus­ge­lie­fert. Da­bei reicht die Wert­schöp­fungs­tie­fe von der Fer­ti­gung über die Mon­ta­ge von Bau­grup­pen bis hin zur End­mon­ta­ge der Werk­zeug­ma­schi­nen. Um die Pro­duk­ti­ons­ef­fi­zi­enz und Lie­fer­ter­min­treue zu stei­gern, soll die Fein­pla­nung mo­der­ni­siert wer­den.

DIE HERAUSFORDERUNG

Verspätungen durch hohe Rüstzeiten und manuelle Umplanung

Die Pro­duk­ti­ons­rei­hen­fol­ge an den Ar­beits­plät­zen wur­de mit­tels ei­ner Grob­pla­nung durch das ERP-Sys­tem (SAP) fest­ge­legt. Die Grob­pla­nung stell­te zwar Ma­te­ri­al­ver­füg­bar­kei­ten si­cher, führ­te aber re­gel­mä­ßig zu schlech­ten Aus­las­tungs­quo­ten und Auf­trags­ver­spä­tun­gen. Un­vor­her­seh­ba­re Er­eig­nis­se in der Fer­ti­gung oder bei Lie­fe­ran­ten ha­ben die Si­tua­ti­on zu­sätz­lich ver­schärft.

Um die Aus­las­tung und Lie­fer­ter­min­treue zu ver­bes­sern, stan­den ma­nu­el­le Pla­nungs­ein­grif­fe stän­dig auf der Ta­ges­ord­nung. Die­se be­rück­sich­tig­ten ins­be­son­de­re Lie­fer­ter­mi­ne in Kom­bi­na­ti­on mit ei­ner er­fah­rungs­ba­sier­ten Rüst­op­ti­mie­rung. Trotz gro­ßer Ex­per­ti­se und lang­jäh­ri­ger Er­fah­rung konn­te da­durch nicht die op­ti­ma­le Kom­bi­na­ti­on aus Lie­fer­ter­min­treue und Rüst­op­ti­mie­rung er­reicht wer­den. Ei­ner­seits ist es un­mög­lich, dass ein Mensch alle denk­ba­ren Kom­bi­na­tio­nen er­fas­sen kann. An­de­rer­seits stan­den den Pla­nen­den nicht alle In­for­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung. Zu­sätz­lich wa­ren die ma­nu­el­len Pla­nungs­ein­grif­fe sehr zeit­auf­wän­dig und be­ein­träch­tig­ten da­durch die Re­ak­ti­ons­fä­hig­keit der Pla­nung bei un­vor­her­seh­ba­ren Er­eig­nis­sen in der Fer­ti­gung.

DIE LÖSUNG

Kontinuierliche Berechnung der optimalen Produktionsreihenfolge mit anacision PLANNING

Im ers­ten Schritt wur­de eine Mehr­wert-Ana­ly­se mit der KI-Soft­ware anacision PLANNING durch­ge­führt und das Op­ti­mie­rungs­po­ten­zi­al auf Ba­sis his­to­ri­scher BDE-Da­ten quan­ti­fi­ziert. Im Er­geb­nis wur­de sicht­bar, dass durch eine op­ti­mier­te Fein­pla­nung mit ana­ci­si­on PLAN­NING er­heb­li­che Ein­spa­run­gen der Rüst­zei­ten bei gleich­zei­ti­ger Ver­bes­se­rung der Ter­min­treue er­reicht wer­den, ohne die SAP-Grob­pla­nung zu ver­let­zen.

Für die In­be­trieb­nah­me wur­de im zwei­ten Schritt die Lö­sung ana­ci­si­on PLAN­NING mit dem ERP-Sys­tem in­te­griert. Da­bei wer­den Da­ten aus SAP nur le­send be­reit­ge­stellt. In­ner­halb we­ni­ger Wo­chen konn­te so eine op­ti­mier­te Fein­pla­nung ein­ge­führt wer­den. Im Ergebnis konnten die Rüstzeit für das Werk um 21% reduziert und die Verspätungen gleichzeitig um 28% verringert werden. Zu­sätz­lich wer­den zu­künf­tig ma­nu­el­le Pla­nungs­auf­wän­de ein­ge­spart und die Re­ak­ti­ons­fä­hig­keit der Fer­ti­gung durch schnel­le Pla­nungs­läu­fe ge­stei­gert.

Mehr In­for­ma­tio­nen zur in­tel­li­gen­ten Fein­pla­nung mit ana­ci­si­on PLAN­NING fin­den Sie hier.

KONTAKT

Haben wir Ihr Interesse geweckt?